Mobile Website

Sie sind hier: Home > Dienstleistungen > Versicherungen & Finanzen > Raus aus Schulden

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Apothekennotdienst

Apothekennotdienst

Diese Apotheken bieten nachts, am Wochenende oder an Feiertagen einen Notdienst.

weiter


Mit professioneller Unterstützung raus aus den Schulden

In Deutschland ist nahezu jeder zweite Haushalt verschuldet und jeder zehnte Bundesbürger überschuldet. Das bedeutet, dass acht Millionen Deutsche eine Schuldenlast tragen, die sie selbst nicht stemmen können. In Mecklenburg-Vorpommern ist die Zahl verschuldeter Haushalte besonders hoch. Hier spielen besondere Gegebenheiten eine große Rolle, auch die Wiedervereinigung hat ihre Spuren hinterlassen.


Viele Schuldner in der Region finden oftmals keinen eigenen Weg aus den Verbindlichkeiten. Im Raum Stralsund hat die Einkommensarmut wie im gesamten Bundesland eine hohe Bedeutung. Wenn das Einkommen nicht zum Leben reicht, können Schulden nicht abgebaut werden. Hilfe versprechen professionelle Schuldnerberatungen.

Zwischen verschuldet und überschuldet

Jeder zweite Haushalt in Deutschland ist verschuldet. Was auf dem ersten Blick alarmierend klingt, ist bei näherer Betrachtung weniger dramatisch. Eine Person gilt schon dann als verschuldet, wenn sie einer anderen Person Geld schuldet. Dabei kann es sich um eine natürliche Person - Nachbar, Freunde, Familie - oder eine juristische Person - Banken, Unternehmen - handeln. Die meisten Haushalte gelten mit der Aufnahme eines Kredits oder einer Ratenzahlung als verschuldet, können diese offenen Beträge jedoch problemlos bedienen.

Ganz anders sieht es bei den acht Millionen Bundesbürger aus, die als überschuldet gelten. Übersteigen die Schulden dauerhaft die erzielten Einkünfte, kann eine Person seine Schulden nicht begleichen und rät in die Überschuldung. In Stralsund sind davon besonders viele Personen betroffen. Geringe Löhne und eine hohe Arbeitslosenquote begünstigen die Risiken, eine professionelle Umschuldung der einzige Weg raus aus den Schulden.

Die Spirale in die Überschuldung

Es gibt viele Gründe, warum Menschen in Mecklenburg-Vorpommern in die Schuldenfalle geraten. Zwar rutschen einige Betroffene durch ein schlechtes Konsumverhalten beim Einkaufen selbstverschuldet in die Falle. Die Mehrzahl der Betroffenen wird meist passiv in die Schulden getrieben.

Der unerwartete Verlust des Arbeitsplatzes, der Tod des Ehepartners oder die Scheidung sind die häufigsten Gründe für eine existenzbedrohende Schuldenfalle in Deutschland. In der Region sind viele Menschen von der sogenannten Einkommensarmut betroffen, die sie in die Schulden führt. Diese Menschen arbeiten ganz normal, bekommen als Aufstocker jedoch Leistungen der Sozialkassen. Bei ihnen reicht das Einkommen nicht zum Bestreiten des Lebensunterhalts.

Das Problem hierbei: Sozialleistungen werden zum Beginn des Monats ausgezahlt und mit dem Lohn verrechnet, der zum Ende des Monats ausgezahlt wird. Nicht selten fordern die Ämter hohe Rückzahlungen von den Empfängern, die das Geld längst für Nahrung, Miete, Strom und laufende Kosten verwendet haben. Die Rückzahlungen steigen, die Unterstützung wird reduziert und ein Teufelskreis der Schulden setzt sich in Gang.

Wenn die Kinder leiden

Leidtragende einer verarmten und verschuldeten Familie sind oftmals die Kinder. Sie leiden besonders unter den Schulden ihrer Eltern. Die Folgen sind eine schlechtere gesundheitliche Situation, ein geringes Bildungsniveau und gestörte Verhältnisse zu Freunde und Familienangehörigen.

Nicht messbar, aber noch viel schwerwiegender wiegt das subjektive Wohlbefinden der Kinder. Sie können sich keine Museen & Ausstellungen ansehen, nicht an Sportereignissen teilnehmen und fühlen sich dadurch ausgegrenzt. Die Experten der Schuldnerberatung in der Region Stralsund sehen nicht nur die Entschuldung der Betroffenen als ihre Aufgabe. Mit Information und Beratung wird der Versuch unternommen, die Lebenssituation der vielen betroffenen Familien an der Ostsee dauerhaft zu verbessern.