Mobile Website

Sie sind hier: Home > Essen, Trinken & Feiern > Stralsund geht aus

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Gutshäuser in M-V

Gutshäuser in M-V

Die Mini-Website auf hansestadt-stralsund.de.
Auch Sie können sich Ihre kleine Website einrichten lassen.

Zur Mini-Website


Urlaub im Schloss

Urlaub im Schloss


Der Stadtführer mit Altstadtplan

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Wo sind sie, die Top-Sehenswürdigkeiten oder die versteckten Schönheiten der alten Hansestadt?
Ein reich bebilderter Streifzug durch Stralsunds Geschichte und Gegenwart.

Stadtführer ansehen und bestellen


Stralsund geht aus: Das sind die Top Locations der Hansestadt

Stralsund hat nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine wunderschöne Lage am Strelasund zu bieten, auch das Nachtleben lässt nicht zu wünschen übrig. Schließlich gehen nicht nur die Einheimischen am Wochenende gern gepflegt aus, sondern auch die zahlreichen Urlauber möchten auf ihre Kosten kommen. Die betreffenden Locations reichen von urig gemütlich über exotisch bis hypermodern: einfach mal virtuell reinschauen und eine erste Vorauswahl treffen!



Die Alte Brauerei sticht auf dem ersten Blick unter den zahlreichen Event-Lokalen der Stadt hervor. Das Gebäude wirkt bereits von außen hochinteressant, denn hier wurde ein historisches Gemäuer erfolgreich mit modernen Elementen kombiniert, sodass eine erstaunlich ästhetische Außenhülle entstand. Die abendliche Beleuchtung setzt die Location noch dazu ins rechte Licht, sodass ein abendlicher Anziehungspunkt entsteht, der im Inneren durchaus hält, was er verspricht. Auch hier trifft der Besucher wieder auf alte Gemäuer, die jedoch mit modernstem Equipment versehen wurden, sodass daraus ebenso anheimelnde wie hochwertige Räumlichkeiten entstanden. Licht, Sound und Bühnentechnik entsprechen neuesten Standards, es gibt sogar eine Simultandolmetscheranlage und effektvolle LCD-Datenprojektoren. Allerdings findet in der Alten Brauerei nicht jedes Wochenende eine Party statt, ein Blick in den digitalen Termin-Plan gibt Auskunft über alle anstehenden Events. Konzerte, auch klassischer Art, Comedy und Glamour sind in der nächsten Zeit angesagt. Außerdem genießen die regelmäßig stattfindenden Brauereipartys und Ü30-Tanznächte bereits einen ganz besonderen Ruf, den es gründlich live zu überprüfen gilt. Serviert werden selbstverständlich ortsübliche Biere der Marke Störtebeker, die Stralsunder Brauerei liegt nämlich gleich nebenan.

Auch die T1 Erlebnisbar gehört nicht wirklich zu den Geheimtipps der Hansestadt, denn eigentlich ist die Location so gut wie jedem Stralsunder bekannt. Sie liegt im Stadtzentrum, von den meisten Hotels aus leicht zu erreichen, und hat 365 Tage im Jahr geöffnet. Kommt also des Abends mal etwas Langeweile auf, egal an welchem Wochentag, dann lohnt es sich, einen Blick ins T1 zu werfen! Der Beiname "Erlebnisbar" kommt nicht von ungefähr, denn der Betreiber setzt auf maximales Programm, mit ganz viel Abwechslung. Von der "Ladies Night" über den "Gin des Lebens" bis hin zur langen "Pokernacht" reicht der Event-Kalender. Die Kartenspielfans dürfen übrigens damit rechnen, die weltweit bekannteste Version des Klassikers präsentiert zu bekommen, das macht die Sache auch für Ungeübte etwas einfacher. Wer die Regeln von No Limit Texas Hold'Em trotzdem noch nicht kennt, kann sie vor Ort von den geübten Spielern fix erklärt bekommen. Doch das T1 ist natürlich nicht nur Event-Location, sondern ganz simpel auch eine Kneipe, die zum Ausspannen nach Feierabend bei Bier und Cocktail einlädt. Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Bars, außerdem gibt es einen speziellen Raucherbereich, damit die Freunde einer gepflegten Zigarette nicht draußen im Regen stehen müssen. Und wer gern ein wenig das Tanzbein schwingen möchte, muss sich nicht zurückhalten: Sobald der DJ seine Platten auflegt, gehört das Parkett ganz den Rhythmusspezialisten von fern und nah.

Das bekannte Altstadt-Hotel zur Post hält noch ein weiteres Highlight für Nachtschwärmer bereit: die Bar Hemingway als echter Szene-Treffpunkt mit Kulteffekt. Der namensgebende Schriftsteller ließ sich in den 30er Jahren gemeinsam mit seiner Frau in Key West, Florida, nieder, und frönte dort auch weiterhin seinen bereits gewohnten ausgedehnten Barbesuchen. Die Stralsunder Kneipe fängt genau diese Atmosphäre wieder ein, die Hemingway damals wie magisch anzog: zwar gemütlich und heimelig, aber doch irgendwie tropisch und sonnig. Ganze 180 Cocktails finden sich auf der Getränkekarte - und natürlich die von dem berühmten Autor bevorzugten Whiskeys in 160-facher Ausfertigung. Hinzu kommen hochwertige Brandys, Cognacs und Grappas. Wer stattdessen lieber dem Rum frönen möchte, wird ganz sicher ebenfalls fündig! Insgesamt ist das Hemingway ziemlich gut besucht, ein frühes Erscheinen sichert die besten Sitzplätze. Hin und wieder finden Partys statt, dann ist es vorbei mit der Gemütlichkeit und ein frischer Wind weht durchs Haus. Beispielsweise schmeißt das zugehörige Altstadt Hotel im Winterhalbjahr eine monatliche Garagenparty, die reichlich unternehmungslustiges Volk anlockt und sich normalerweise bis in die frühen Morgenstunden dehnt. Das Frühstücksbuffet bietet sich in diesem Fall als glänzender Abschluss der langen Ausgehnacht an!

Auf der Stralsunder Hafeninsel ist immer was los, dort gruppieren sich einige der schönsten Lokale und Gaststätten direkt an der Uferpromenade - mit unverstelltem Blick auf die Ostsee. Darunter befindet sich auch das Brazil, die Cocktailbar neben dem Gebäude des Hafenmeisters. Im Sommer öffnet der Biergarten für sonnenverliebte Gäste, dann stehen Liegestühle und Außensofas zum gemütlichen Chillen bereit. Der schöne Blick auf die Schiffe im Hafen und die liebevoll restaurierten Gebäude lässt sich kaum überbieten, doch nicht nur darum zieht es so viele Genießer hierher: Ab 20 Uhr werden leckere Cocktails serviert, wahlweise mit oder ohne Alkohol, und das frisch gezapfte Bier strömt nur so aus dem Fass. Nachmittags locken vor allem die sorgsam arrangierten Kaffeespezialitäten und, natürlich, das absolut entspannte Ambiente. Auch die Preise können sich durchaus sehen lassen, jedenfalls werden die gemütlichen Stunden nicht allzu teuer. Und für passionierte Kneipenbummler liegen in der Nachbarschaft schon die nächsten Ziele parat, immer nur ein paar Schritte entfernt, wie zum Beispiel das Klabautermann.

Die besagte Gaststätte, die sich nach dem Schabernack treibenden Schiffsgeist nennt, trägt denselben Namen wie das zugehörige Hotel. Es liegt an einer Klappbrücke am Querkanal in malerisch maritimer Umgebung und hat sich die Bezeichnung "klein, aber fein" redlich verdient. Das Klabautermann setzt auf rustikales Ambiente im Hafen-Look, mit jeder Menge Original-Deko aus der großen weiten Welt der Schifffahrt. Thematisch passende Gemälde schmücken die Wände und die Speisekarte lockt mit regionalen Köstlichkeiten wie Labskaus, Heringssalat mit Schwarzbrot oder den Krabbencocktail "Marina". Natürlich gibt es auch deftiges Fleisch zu essen und zum Nachtisch warten vielerlei Desserts. Doch müssen Gäste in diesem Etablissement nicht unbedingt eine Mahlzeit einnahmen, es lohnt sich auch absolut, einfach mal am späten Abend vorbeizuschauen und den einen oder anderen Drink zu genießen. Die Stimmung gestaltet sich zu entsprechend fortgeschrittener Stunde entsprechend lockerer, und vielleicht gelingt es dabei auch, den einen oder anderen netten Kontakt zu knüpfen. Danach noch ein bisschen am beleuchteten Hafen spazieren gehen und den Wellen lauschen: ein perfekter Tagesabschluss für alle, die manchmal gern etwas länger aufbleiben.

Auch das Black Pearls gehört zu den Stralsunder "Must-Gos", vor allem deshalb, weil die Bar & Lounge sich in einem perfekt in Szene gesetzten mittelalterlichen Kellergewölbe befindet. Das historische Gemäuer, die raffinierte Beleuchtung, die bequeme Einrichtung: hier passt einfach alles zusammen! Hinzu kommt ein auserlesenes Musikprogramm aus dem Bereich Funk, Dance und Soul, das zahlreiche bekannte Klassiker der vergangenen Jahrzehnte aufgreift. Auch Tanzen ist selbstverständlich erlaubt, schließlich tut die dynamische Bewegung sowohl dem Körper als auch der Seele gut. Um dafür ein wenig in Schwung zu kommen, bietet es sich an, ein paar Kreationen der Cocktailkarte auszuprobieren oder ein, zwei schmackhafte Bierchen zu trinken. Der Barkeeper mixt bei Bedarf auch spezielle Wunschkreationen, ganz, wie seine Gäste es am liebsten mögen. Kaffee, Kakao und Tee gibt es natürlich auch, schließlich gehören alkoholfreie Warmgetränke ebenfalls zu den Wohlfühl-Drinks der Nation! Und wen zwischendurch der kleine Hunger plagt, der bestellt sich ein appetitliches Fingerfood. Das Black Pearls öffnet von montags bis samstags ab 20 Uhr seine Pforten und hält diese bis 3 Uhr morgens sperrangelweit offen. Mehr als genug Zeit also, um in den Ledersesseln der Lounge zu versinken und sich quer durch die Karte zu probieren.

Stralsunds Ausgeh-Locations spiegeln alles in allem wunderbar das Image dieser charmanten Urlaubsstadt am Meer wieder: Sie präsentieren sich oftmals gediegen, doch mit herzlichem Charme. Moderne Elemente mischen sich mit historischen Gemäuern, norddeutsche Gastfreundschaft trifft auf ein breites Angebot an Drinks und Kulinarik. Gemütliches Beisammensein, munter das Tanzbein schwingen oder einfach der Musik lauschen und den anderen Gästen beim Kommen und Gehen zusehen: das alles ist möglich, und zwar ganz nach persönlichem Belieben.