Mobile Website

Sie sind hier: Home > Übernachtungen > Wohnmobilurlaub

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Wo sind sie, die Top-Sehenswürdigkeiten oder die versteckten Schönheiten der alten Hansestadt?
Ein reich bebilderter Streifzug durch Stralsunds Geschichte und Gegenwart.

Stadtführer ansehen und bestellen


Meine Halbinsel – die Fotowebsite

Meine Halbinsel – die Fotowebsite

Jeder Sonnenuntergang ist anders, jeder Baumstumpf kann »in Szene« gesetzt werden, und wenn man »verrückt« genug ist, steht man um 4 Uhr morgens auf, um den aufsteigenden Nebel im Bild festzuhalten.

meine-halbinsel.de


Wohnmobilurlaub in Stralsund – die Ostsee hautnah erleben

Mecklenburg-Vorpommerns Ostseeküsten ziehen jährliche Tausende Urlauber in ihren Bann. Die Region mit ihren Seebädern, alten Hansestädten und Herrensitzen lässt sich ideal mit dem Wohnmobil erkunden.



Stralsund gehört zum UNESCO-Welterbe, was eine interessante und vielseitige Stadt garantiert. Die alte Hansestadt vor den Toren Rügens eignet sich hervorragend als Standort für den Ostseeurlaub. In Stralsund selbst gibt es jede Menge Kulturschätze zu entdecken und die atemberaubende Natur der Vorpommerschen Boddenlandschaft kann per Wohnmobil oder Fahrrad erkundet werden.

Ein Paradies für Campingliebhaber

Mecklenburg-Vorpommerns Ostseeküsten ziehen jährliche Tausende Urlauber in ihren Bann. Die Region mit ihren Seebädern, alten Hansestädten und Herrensitzen lässt sich ideal mit dem Wohnmobil erkunden. Ein Drittel der deutschen Campingurlauber zieht es im Urlaub an die Ostsee. Das liegt zum einen an der Mischung aus Kultur und Natur, denn rund 20 Prozent der Fläche Mecklenburg-Vorpommerns stehen unter Naturschutz. Daneben ist die touristische Infrastruktur hervorragend. Beliebte Urlaubsorte an der Ostsee wie Fischland-Darß-Zingst bieten mit gut ausgestatteten Plätzen alles, was ein Campingurlaub braucht. Sonnenanbeter, Wassersportler und Familien mit Kindern kommen am flach abfallenden Strand der Ostsee voll auf ihre Kosten. Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, hat die Möglichkeit, das Hinterland mit dem Fahrrad zu entdecken. Die meisten zieht es im Urlaub direkt zum Camping ans Meer. Besonders hoch im Kurs steht dabei die Insel Rügen mit ihren malerischen Kreidefelsen.

Hervorragende Infrastruktur für Wohnmobil Reisende

Wer unterwegs nach Rügen ist, passiert Stralsund. Doch die 57.000 Einwohner zählende Hansestadt, rund 80 Kilometer östlich der Landeshauptstadt Rostock am Strelasund gelegen, ist weitaus mehr als nur das Tor zu der beliebten Urlaubsinsel. Statt über die Rügenbrücke oder den Rügendamm gen Insel zu fahren, gilt es mittlerweile unter Kennern der Region als Geheimtipp, direkt Quartier in Stralsund zu beziehen. Die seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Hansestadt hat jede Menge Urlaubspotenzial zu bieten. Vor allem für Ferien mit dem Wohnmobil ist die grüne, von Wasser umgebene Stadt ideal. Stellplätze sind ausreichend vorhanden. Der Platz in Andershof bietet von März bis Anfang November 20 Wohnmobilen eine Basisstation. Das direkt am Wasser gelegene Areal liefert mit Grillstelle, Brötchenservice und Fahrradverleih alle Rahmenbedingungen für einen längeren Aufenthalt. Das Zentrum Stralsunds ist von hier aus ebenso gut erreichbar wie vom ganzjährig geöffneten Stellplatz an der Rügenbrücke. Der sonnige Platz liegt in der Nähe der historischen Altstadt. Richtig Ferienstimmung kommt auf dem Stellplatz Stralsund am Boddenweg auf. Die liebevoll gestaltete Anlage lässt fast vergessen, dass der Campingurlaub in der Stadt verbracht wird.

Wer übrigens kein eigenes Wohnmobil besitzt, kann mittlerweile online ganz einfach eines mieten. Direkt in Stralsund bietet sich hierfür z.B. die Stralsunder Wohnmobilvermietung an. Wer deutschlandweit sucht oder anstelle eines Wohnmobils einen kompakteren Campingbus (z.B. einen VW T6) mieten möchte, wird auf Erento (www.erento.com) fündig. So steht dem Genuss eines Campingurlaubs nichts im Weg.

Die vielen Facetten der alten Hansestadt

Stralsund hat das gewisse Etwas. Ein Spaziergang an der Strandpromenade führt von den Stellplätzen aus zum Strandbad mit Strandkörben und einem Abenteuerspielplatz. Familien können hier den ganzen Tag verbringen oder zwischen den Besichtigungen etwas entspannen. Am Deviner Strand im Süden der Stadt gibt es nicht nur glasklares Wasser und feinen Sand, sondern auch Panoramablicke auf Stralsund und Rügen. So ausgeruht, kann der Kulturtrip in Stralsund starten. Zu den Sehenswürdigkeiten, die im Urlaub auf keinen Fall verpasst werden dürfen, zählen:

  • Die Altstadt von Stralsund: Nach Lübeck war Stralsund im 14. Jahrhundert die wichtigste Stadt im Ostseeraum. Davon zeugen noch heute die liebevoll restaurierten Bürgerhäuser der Hansekaufleute, die alle Baustile von Gotik bis Barock widerspiegeln. Weitere Gebäude, die faszinieren, sind das Katharinenkloster, das Rathaus, die Schiffercompagnie und die St.-Nikolai-Kirche. Im Katharinenkloster befindet sich das überregional bekannte Meeresmuseum sowie ein Teil des Stralsund Museums.
  • Störtebeker Braumanufaktur: Die nach dem berühmten Piraten benannte Braumanufaktur wurde 1827 gegründet. Sie steht für die typische, einzigartige Braukultur Norddeutschlands. Bei Führungen gibt es sowohl Einblicke in die moderne als auch die historische Bierproduktion. Eine Verkostung des Gerstensaftes vor Ort darf natürlich nicht fehlen.
  • Hafen: Was wäre ein Urlaub an der Ostsee ohne typisches Hafenflair? Speicher aus Backstein, viele Bars und Restaurant und fangfrischer Fisch sorgen für Wohlfühlatmosphäre.
  • Fischhandel & Räucherei Henry Rasmus Stralsund: Der Geburtsort des berühmten Bismarckherings ist Pflicht beim Stadtrundgang in Stralsund. Die frisch belegten Fischbrötchen sind einfach köstlich.
  • Zur Kogge: Wer gepflegt ein Fischgericht genießen will, muss ins Restaurant "Zur Kogge", Stralsunds bestem Fischrestaurant.

Weitere Sehenswürdigkeiten und Highlights für den Urlaub in Stralsund können hier nachgeschlagen werden.

Von Stralsund auf die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Stralsund lässt sich gut per Fahrrad entdecken. Wer keins im Wohnmobil mitgenommen hat, kann an vielen Orten einen Drahtesel mieten. Das Fahrrad bietet sich auch für Ausflüge in die Umgebung der Stadt an. Wie wäre es, auf gut ausgebauten Wegen bis hinein zu den Rastplätzen der Kraniche im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zu radeln? Alternativ bietet sich eine Kombitour durch Stralsunds Umgebung und Teile der Insel Rügen an - bequem machbar als Tagesausflug. Ein Muss von Stralsund aus ist die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die den perfekten Dreiklang aus Meer, Strand und frischer Ostseeluft bietet. Die Erholungsorte auf Fischland-Darß-Zingst und die Landschaft können zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Wohnmobil entdeckt werden. Es bietet sich auch an, den Urlaub in Stralsund hier noch ein paar Tage ausklingen zu lassen, genügend Stellplätze sind vorhanden. Besonders schön ist hier Campingurlaub im Herbst: Leergefegt von den Sommergästen, rasten hier bis zu 60.000 Kraniche.