Mobile Website

Sie sind hier: Home > Veranstaltungen > Archiv 2016 > Denkmaltag 2016

Anzeigen

Stralsund auf Ihrem Smartphone!
ABC Antiquariat
Reklame Ostseemotive
Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Stadtrundfahrten

Stadtrundfahrten

Sie sind nicht gut zu Fuß oder möchten sich nur einen groben Überblick über die Altstadt verschaffen, dann sind Sie mit einer Stadtrundfahrt gut beraten.

Stadtrundfahrten


Tourismuszentrale

Tourismuszentrale

Wir unterstützen Sie bei jedem Schritt Ihrer Urlaubsplanung; Zimmervermittlung, Stadtführungen, Gruppenreisen, Prospekte, Souvenirs, Kartenvorverkauf.

zur Website


Tag des Offenen Denkmals 2016

11.09.2016 Mit der diesjährige Botschaft "Gemeinsam Denkmale erhalten" möchte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz all denen Mut machen, die sich für unser baukulturelles Erbe engagieren.



in Stralsund können Sie entdecken:

Giebelhaus in der Mühlenstraße 52

Industriellenvilla Franzenshöhe 2

in der Umgebung können Sie besuchen:

Gutshäuser, Herrenhäuser, Burgen & Schlösser:

Barockschloss Griebenow

Jagdschloss Granitz

Landhaus Schloss Kölzow

Guts- und Parkanlage Streu

Gutshaus Udars

Wasserburg Turow

Nehringen Dorfanlage

Andere Denkmäler:

Barther Dampfmaschine

Gründerzeit-Haus in der Langen Straße 30, Barth

Prora Block V

Pfarrwitwenhaus Gager

Doktorandenhaus Kloster, Hiddensee

Gerhart-Hauptmann-Haus Hiddensee

Heimatmuseum Kloster, Hiddensee

Asta-Nielsen-Haus Hiddensee

Hexenhaus Vitte, Hiddensee

Wohnhaus Smilenzweg 13, Lohme

Wulfshäger Museumsscheune

Verräterhaus Groß Stresow

Schinkelturm Kap Arkona

Restaurierungswerkstatt Veit Hedel, Venz-Hof

Kirchen:

St.-Marien-Kirche Barth

Niederdeutsches Bibelzentrum Barth

St. Marien-Kirche Bergen

Fischerkirche Born

Inselkirche Hiddensee

Stadtkirche Bad Sülze

Schlosskirche Franzburg

Kapelle Wolfsdorf

St. Andreas-Kirche Lancken-Granitz

Dorfkirche St. Georg Lüdershagen

Katharinenkirche Middelhagen

Dorfkirche Niepars

Dorfkirche Pütte

St.-Nikolai-Kirche Richtenberg

St. Thomas Kirche Tribsees

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als größte gemeinnützige, Spenden sammelnde Stiftung für Denkmalschutz und Denkmalpflege, erlebt tagtäglich, wie sich Menschen mit enormer Begeisterung, ehrenamtlichem Engagement, Fachwissen und Geldmitteln für unsere gebaute Umwelt einsetzen.

"Gemeinsam Denkmale erhalten" bedeutet, sich bewusst zu machen, wer einen in dem Anliegen unterstützen kann, historische Bauten zu erhalten. Allianzen müssen gebildet, Potenziale erkannt werden. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz baut in ihrer täglichen Arbeit auf ein partnerschaftliches Miteinander mit privaten und öffentlichen Initiativen für Denkmalschutz und Denkmalpflege, mit Vereinen und ehrenamtlich Tätigen, mit Denkmalbesitzern und Denkmalnutzern sowie mit Denkmalbehörden.

Der Tag des offenen Denkmals ist geradezu ein Paradebeispiel dafür, wie es gelingen kann, diese Kräfte zu vereinen und zu einem großartigen Erfolg für die Wahrnehmung und Anerkennung der engagierten Arbeit Vieler für den Denkmalschutz und die Denkmalpflege zu machen.

Die überwiegende Mehrzahl der am Denkmaltag geöffneten Bauten und Stätten stehen für einen gemeinschaftlichen Erfolg, denn ohne das Zusammenspiel von Vereinen, Initiativen, Eigentümern, Gemeinden, amtlicher Denkmalpflege und vieler anderer Partner in den Kommunen und Fachleuten wie Architekten, Restauratoren oder qualifizierten Handwerkern werden Denkmale nur selten erhalten.

Dateien:


Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Telefon: 0228 9091-0
Fax: 0228 9091-449
E-Mail: denkmaltagSPAMFILTER@denkmalschutz.de
Verweis: www.denkmalschutz.de