Sie sind hier: Home > Sehenswertes > Denkmäler > Schill-Denkmal

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Tourismuszentrale

Tourismuszentrale

Wir unterstützen Sie bei jedem Schritt Ihrer Urlaubsplanung; Zimmervermittlung, Stadtführungen, Gruppenreisen, Prospekte, Souvenirs, Kartenvorverkauf.

zur Website


Stadtrundfahrten

Stadtrundfahrten

Sie sind nicht gut zu Fuß oder möchten sich nur einen groben Überblick über die Altstadt verschaffen, dann sind Sie mit einer Stadtrundfahrt gut beraten.

Stadtrundfahrten


Unternehmer?

Unternehmer?

Für Hoteliers, Gastronomen und andere Anbieter

Wer einen Eintrag oder eine eigene kleine Website benötigt, der ist hier genau richtig.

Ihre Werbung


Schill-Denkmal

In Vorbereitung des 100. Todestages Ferdinand von Schills erfolgte 1905 ein Spendenaufruf zur Errichtung eines Denkmals. Ein Stralsunder und drei Berliner Bildhauer reichten 1908 Entwürfe für ein Schill-Denkmal ein. Das zuvor gebildete Komitee entschied sich für den Entwurf des Berliners Hans Weddo von Glümer.



Das Denkmal konnte am 31. Mai 1909 in den Schill-Anlagen eingeweiht werden.

Schills Säbel wurde des öfteren verbogen oder gestohlen. Um 1960 war die Spitze das erste Mal verschwunden. Mitte der 1980er Jahre tauchte das Original bei Baggerarbeiten im Strelasund wieder auf und wurde an seinem alten Platz angebracht. Kurz vor der Wende wurde es erneut gestohlen. Der Kunstschmiedemeister Walter Biskup ersetzte oder reparierte bis 1993 über 80 mal den Säbel.